C H R O N I K  

1925 - 1926  MARAMA - V
Ende 1925 bestellte der Hamburger Kaufmann Dr. Roderich John Schlubach bei Abeking & Rasmussen den 30er Schärenkreuzer X 14 (heute G 14) und taufte diesen im Mai 1926 auf den Namen "MARAMA V". In nur einer Saison war das NRV-Mitglied mit diesem Schiff nicht nur bei diversen Regionalregatten erfolgreich, sondern gewann auch die Kieler Woche 1926. Für die ausnahmslos ersten und zweiten Platzierungen erhielt er am Ende dort zusätzlich den besonders seltenen "Kaiserpreis". Kurz danach konnte er sich vor Stockholm den zweiten Preis des königlichen Ostseepokals sichern. Bis heute munkelt man, daß er Clubkamerad Prinz Heinrich v. Preussen am Ziel in Sandhamn den Vortritt ließ. Adel verpflichtet. Schon am Ende der ersten Saison wurde das erfolgreiche Schiff wieder verkauft. MARAMA VI war schon in Auftrag gegeben ...